Kampagne 1

Heimweh
Session 11

Unsere Helden haben sich nach den unangenehmen Erfahrungen mit der menschlichen “Zivilisation” auf den Weg in ihren geliebten Wald gemacht.

View
Portalkunde
Session 10

Nachdem sie das Angebot von Luraxolls Verwalter Corvinus ausgeschlagen haben, haben sich die Helden bei Arilyn Mondklinge eingerichtet und recherchieren in der Causa Portale, während sie auf die Fertigstellung der Ritterrüstung für Thaegas warten.

View
Intrigantenstadl
Session 9

Unsere Helden werden wegen Mordes Nabad Alibakkar gesucht. Von dessen Geliebten Elize haben sie eine Schriftrolle mit vertraulichen Informationen über Geschäftsgeheimnisse Haus Alibakkars erstanden.
Mögliche Täter sind entweder Mitglieder eines anderen Handelshauses, Haus Luraxoll, oder Lord Skarmaen selbst bzw. dessen Buchhalter Herbert.
Der Mord im Gasthause war bereits vor Ankunft der Elfen geplant. Gleichzeitig ging ihnen eine Warnung Haus Alibakkars zu.

View
Stadtluft
Session 8

Unsere Helden sind in Handelstreff eingekehrt, um dort nach Hinweisen auf die Geschehnisse in Murann und/oder der orkischen Überfälle zu suchen und sich nebenbei auszurüsten. Die Fertigung von Thaegas’ Rüstung wird noch zwei Zehntage in Anspruch nehmen.

View
Auf neuen Pfaden
Session 7

Nach dem siegreichen Kampf gegen Grumbaz den tyrannischen Druiden können sich die Helden wieder der Suche nach dem Ursprung der Orkplage zuwenden.

View
Vor Murann
Session 5

Die Helden sind den Wagenspuren einen knappen Zehntag lang gefolgt, bis diese sich auf der Straße nach Murann verloren, das von Amnischen Truppen weniger belagert als bewacht wird. In der Stadt gab es offenkundig eine Revolution. Die Soldaten berichten von marodierenden Monsterbanden, die den Landstrich unsicher machten.

View
Eine andere Welt
Session 4

Die Helden haben die Spur der Orks zurück zur Straße verfolgt und stehen nun am Rande einer menschlichen Siedlung, wo sie nach Hinweisen auf Ork-Aktivitäten in der Gegend suchen wollen.

View
Feindkontakt
Session 3

Eine Patrouille der Grenzer ist den Fußspuren nach Nordwesten gefolgt und ist auf einen Trupp Orks gestoßen, der gerade dabei ist, auf einer kleinen Lichtung sein Taglager aufszustellen. Die Größe der Gruppe wird auf etwa ein Dutzend Orks und mindestens einen Warg geschätzt. Die Orks führen außerdem zwei Wagen mit leeren Käfigen mit sich.
Die Grenzer haben sich auf den Weg gemacht, das Dorf zu alamieren, während Callias, Eradir und Daleran auf den Satyr Tarsus getroffen sind, der ihnen seine Hilfe angeboten hat, die Orks zu vertreiben.

View
Der nächste Morgen
Session 2

Die versuchte Entführung der Braut durch Orks hat das Dorf in Angst und Schrecken versetzt. Valerion Kupferblatt hat sich noch am selben Abend in seinen Hain zurückgezogen, um Warnungen an die benachbarten Siedlungen und deren Druiden zu schicken.
Eldas plant, am nächsten Morgen mit einer kleinen Gruppe auszuziehen und die Leichen der erschlagenen Orks zu verbrennen.
Alle Grenzer sind am nächsten Tag auf Patrouille, unterstützt von Freiwilligen der Jäger. Sie sollen größere Kreise als üblich ziehen, um weitere Spuren der Orks zu finden.

View
Immer Feste drauf
Session 1 - Eradirs Tagebuch

Großartig! Nestra Eichenlaub und Pandragir Lederhaut heiraten und Irulan hat nichts besseres zu tun, als MIR die anstehende Patrolie über die östliche Route zu geben.
Ich habe wie die Anderen auch Tage und Wochen damit verbracht ein schönes Geschenk für das Brautpaar zu suchen und zu erstellen und dann kann ich es ihnen noch nicht einmal an ihrem großen Tag überreichen. Aber irgendwen musste es ja erwischen.

Damit nicht genug, unsere furchtlose Anführerin hat mir auch noch Isalin mitgegeben, vermutlich, damit sie ein Auge auf mich und Relfar hat. Wir sind morgens früh losgezogen. Die Anderen waren schon dabei die Tische aufzustellen und die Dekoration anzubringen. Überall hat man die fröhliche und ausgelassene Stimmung wahrnehmen können. Wir hatten schon länger kein schönes Fest gehabt und für die Hochzeit seiner Tochter wird sich Eldas auch nicht lumpen lassen und schöne Tische, Bänke und vermutlich sogar eine Empore für die Alten bauen. Danach werden viele Familien wieder schöne neue Tische haben. Ich hoffe Großvater denkt daran auch seinen alten, schäbigen Tisch zu ersetzen.

Relfar, Isalin und ich waren uns einig, dass wir die Runde so schnell wie Möglich hinter uns bringen würden, um möglichst noch ein etwas vom Fest mitzubekommen und ein wenig der Musik lauschen und das Tanzbein schwingen zu können.

Wir kamen auch ganz gut voran, bis wir kurz nach der Mittagsstunde auf eine Blutspur stießen..

(More to come..)

View

I'm sorry, but we no longer support this web browser. Please upgrade your browser or install Chrome or Firefox to enjoy the full functionality of this site.